Zum Inhalt springen

Presse

»Unser weltweit modernstes Werk«

Der Werkzeugmaschinenbauer DMG Mori AG, ehemals Gildemeister, hat in Ulyanovsk seine 22. und bisher weltweit modernste Fabrik eröffnet. »Das Werk ist auf dem letzten Stand der Technik«, begrüßt Vorstandschef Dr. Rüdiger Kapitza die Gäste beim Eintritt in die lichtdurchflutete Halle, […]
WESTFALEN-BLATT, 1. Oktober 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

DMG Mori eröffnet neues Werk in Russland

Der Werkzeugmaschinenbauer DMG Mori (ehemals Gildemeister) hat im russischen Ulyanovsk sein neues Fertigungs- und Montagewerk eröffnet. Dort sollen Maschinen ausschließlich für den russischen Markt produziert werden, teilte das Unternehmen mit […]
Neue Westfälische, 1. Oktober 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

Ein neues Haus für ankommende Flüchtlinge

Sage und schreibe nur neun Monate haben die am Bau beteiligten Firmen benötigt, um den Anbau für die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge am Südring hochzuziehen. „Das war schon eine stramme Leistung“, sagt Architekt Joachim Oehme nicht ohne Stolz. Seine Firma Projekt + 3 Oehme & Co. KG war zudem als Generalplaner dafür verantwortlich, dass alle Zahnräder ineinander greifen […]
Neue Westfälische, 11. September 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

„Eine Katastrophe, wenn der Jibi schließt“

Eine große Sorge treibt derzeit einige Bürger aus Hoberge-Uerentrup um: Der Jibi-Markt an der Dornberger Straße, ihr Jibi-Markt, könnte irgendwann, vielleicht in drei Jahren, schließen. Der Supermarkt ist so etwas wie das Zentrum des Stadtteils. Der nächste Nahversorger ist weit weg: entweder in der Innenstadt oder an der Dornberger Straße […]
Neue Westfälische, 5./6. September 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

Mehr Sicherheit im Westen

»Die Wertherstraße soll Verteilstrecke werden, die Stapenhorststraße Durchgangsstraße bleiben«. So fasst Architekt Joachim Oehme das Verkehrskonzept zusammen, dass die FDP entwickelt hat, um den Bielefelder Westen sicherer für alle Verkehrsteilnehmer zu machen. […]
WESTFALEN-BLATT, 4. September 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

Neue Einbahnregel im Westen

• Bielefeld. Am Anfang ist das Chaos. Doch es lichtet sich. Der Umbau der alten Anker-Werk-Gebäude an der Ravensberger Straße in eine moderne Wohnanlage zählt zu den größten Projekten, die derzeit in Bielefeld laufen. Die Bielefelder Bautra Immobilien GmbH plant die Anker-Gärten mit 93 großzügigen Wohnungen und fünf Gewerbeeinheiten um einen begrünten Innenhof und investiert gut 30 Millionen Euro. Abbruch und Entkernung sind soweit fortgeschritten, dass diesen Monat der Ausbau beginnen kann. […]
Neue Westfälische, 4. September 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

Ausbau der Anker-Gärten beginnt

Ein neues Verkehrskonzept für den Bielefelder Westen zwischen Werther- und Stapenhorststraße fordert die FDP. Sie will die Einbahnstraßenregelungen so ändern lassen, dass das Gebiet im Wesentlichen von der Werther- und nicht mehr von der Stapenhorststraße erschlossen wird. Das erhöhe die Sicherheit auf den Straßen und beruhige die Wohngebiete […]
Neue Westfälische, 14./15. Mai 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

Kupferglanz auf heller Eiche

• Herford. Die Wände sind in erdigem Grau gestrichen, die neuen Tische sind aus „Eiche hell“. Dazu bilden die frisch gepolsterten Bänke und Lampen einen irgendwie brombeerfarbenen Kontrast. Und über allem glänzt die in künstliches Licht getauchte Kupfer-Oberfläche über der Bar. […]
Neue Westfälische, 29. April 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

Eine Automeile entsteht

• Bielefeld. Ein neues Autohaus zieht in Deutschland immer noch viele Menschen an, vor allem, wenn es sich um eine beliebte Marke handelt. Am Wochenende strömten zahlreiche Autofans zum Ostring. Dort feierte Becker-Tiemann Eröffnung auf dem neuen, 23.000 Quadratmeter großen Gelände. Mit dem BMW-Händler gibt es jetzt fünf große Autohändler in dem Industriegebiet. Langsam entwickelt sich dort eine Automeile. […]
Neue Westfälische, 27. April 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

Familienfest mit vielen Aktionen

• Bielefeld. Im September 2014 wurde Richtfest gefeiert, am Wochenende eröffnet die Becker-Tiemann GmbH & Co. KG ihr neuntes Autohaus „Am Niedermeyers Feld“. Auf einer Grundfläche von 23.000 Quadratmetern gibt es in der Oldentrupper Niederlassung Ausstellungsräume, eine Werkstatt, einen Shop und Beratungsplätze. Für den Vertrieb der Marke „Mini“ ist ein kleineres Gebäude entstanden. Das Unternehmen investierte 8 Millionen Euro. […]
Neue Westfälische, 24. April 2015

Den ausführlichen Artikel lesen

Asylsuchende müssen dichter zusammenrücken

Brackwede (WB). Ein vierstöckiger Anbau mit 2900 Quadratmetern Nutzfläche und 200 neuen Schlafplätzen soll Entlastung bringen für die zuletzt oft am Limit belegte Erstaufnahmeeinrichtung an der Gütersloher Straße 259, Ecke Südring. Doch während der Bauarbeiten, die gerade begonnen haben, wird sich die Lage noch verschärfen. […]
Westfalen-Blatt, 11./12. Oktober 2014

Den ausführlichen Artikel lesen

Flüchtingsheim wird größtes in NRW

Brackwede (WB). Bis zum Sommer 2015 soll in Brackwede die NRW-weit größte Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge aus aller Welt entstehen. Das Haus an der Gütersloher Straße 259, Ecke Südring, wird von jetzt 254 auf dann 450 Betten erweitert. Es löst damit die Station in Dortmund-Hacheney (aktuell 350 Betten) in der Randliste ab. Die Bauarbeiten haben gerade begonnen. […]
Westfalen-Blatt, 8. Oktober 2014

Den ausführlichen Artikel lesen

Neues Quartier am City-Rand

Mitte. Das frühere Schlachthofviertel im Bielefelder Osten füllt sich. Als nächstes größeres Projekt die Rafe Investment & Development GmbH an der Werner-Bock-Straße 31 ein neues Wohnquartier. Rafe-Teilinhaber Klaus Spirovski will 20 „Townhouses“ (Stadthäuser), 17 Eigentumswohnungen plus zwei „Penthouses“ errichten lassen – eine Gesamtinvestition von über 10 Millionen Euro. […]
Neue Westfälische, 30. September 2014

Den ausführlichen Artikel lesen

Schlussstein am „Schlachthof“

Bielefeld (WB). Es ist das letzte große Grundstück im unmittelbaren Bereich des ehemaligen Schlachthofviertels: Auf knapp 5000 Quadratmetern an der Werner-Bock-Straße entstehen in mehreren Riegeln 20 Stadthäuser, 17 Eigentumswohnungen und zwei Penthäuser. […]
Westfalen-Blatt, 23. September 2014

Den ausführlichen Artikel lesen

Bagger schaffen Platz für die Anker-Gärten

Bielefeld (aut). Aus der Luft ist das Ausmaß gut zu erkennen: Der alte Anker-Komplex zwischen Ravensbger, Turner- und Rohrteilstraße wird von der Bautra Immobilien GmbH in eine moderne Wohnanlage verwandelt. Die Anker-Gärten sollen 93 großzügige Loft-, Stadtwohnungen und Penthäuser aufnehmen. […]
Neue Westfälische, 23. September 2014

Den ausführlichen Artikel lesen

314 Bewerber wollen Böckstiegel-Museum bauen

James Bond könnte das Böckstiegel-Museum bauen. Nun ja, vielleicht nicht ganz. Aber er hatte die Lacher auf seiner Seite, als aus der Vielzahl der Architekturbüros mit der zufällig vergebenen 007 ausgerechnet die Nummer des berühmten Geheimagenten gezogen wurde – übrigens ein Büro aus Freilassing in Bayern. Und spannend war der Augenblick im Foyer des Gütersloher Kreishauses allemal, als die 30 Teilnehmer, die nun im Wettbewerb zur Realisierung eines Böckstiegel-Museums antreten werden, ausgelost wurden. Immerhin 314 Bewerbungen waren bei der Stiftung eingegangen, unter anderem sogar aus Spanien, Polen, Finnland und der Schweiz – ein sagenhaftes Ergebnis, das zeigt, wie begehrt die Aussicht auf den Zuschlag für einen Museumsbau ist. […]
Haller Kreisblatt, 29./30. Mai 2014

Den ausführlichen Artikel lesen

Wettbewerb stößt auf großes Echo bei Architekten

40 Architektenbüros nehmen am Realisierungswettbewerb für das Böckstiegel-Museum direkt neben dem Geburtshaus des bedeutenden Expressionisten Peter-August Böckstiegel (1869 – 1951) in Werther-Arrode teil. Zehn hat die Ausloberin, die Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, vorab gesetzt, 30 weitere sind am Dienstagnachmittag aus insgesamt 314 Mitbewerbern ausgelost worden. […]
Die Glocke, 28. Mai 2014

Den ausführlichen Artikel lesen

Neues Werk mit Raum zum Wachsen

In nur zwölf Monaten Bauzeit entstand am Oldernholz 3 in Oldentrup das neue Werk der Firma IWN. Auf 11.000 Quadratmetern hat sich die Firma gemeinsam mit ihren 180 Mitarbeitern eine moderne Produktionsstätte für innovative Produkte geschaffen. […]
Neue Westfälische, 15. Mai 2014

Den ausführlichen Artikel lesen

Innovative Systeme aus einem hochmodernen Werk

Am 2. Januar eröffnete die Firma IWN die Produktion am neuen Standort in Oldentrup. Auch nach dem Umzug ist das Unternehmen seinen Werten treu geblieben: Innovationsfreudigkeit und Kompetenz, in Verbindung mit konsequenter Markt- und Kundenorientierung prägen bereits seit 35 Jahren die Entwicklung der Firma. […]
Neue Westfälische, 15. Mai 2014

Den ausführlichen Artikel lesen

Umziehen und weiter wachsen

Den Umzug am Jahresende vom Altstandort in den Neubau an der A2 sieht man bei der WEGE als genialen Schachzug: Mit Komponentenbauer IWN konnte ein ‚Hidden Champion’ auf Expansionskurs in Bielefeld gehalten werden. Insgesamt 16 Millionen Euro hat das Unternehmen am Ostring investiert. […]
Westfalen-Blatt, 3. Dezember 2013

Den ausführlichen Artikel lesen

Vier Ringe im Schnittpunkt der Verkehrsadern

Mit Vorsprung durch Technik begeistert Audi seine stetig wachsende Fan-Gemeinde. Das Schröder Team an der B68 hat der Premium-Marke ein angemessenes Podium bereitet – und in den vergangenen Monaten in Vielfalt und Funktionalität konsequent erweitert. Friedrich Schröder: „Wir sind eben Audi in Bielefeld.“ […]
OWL am Sonntag, 24. November 2013

Den ausführlichen Artikel lesen

Zur Navigation springen | Zum Inhalt springen