Zum Inhalt springen

Bagger schaffen Platz für die Anker-Gärten

• Bielefeld (aut). Aus der Luft ist das Ausmaß gut zu erkennen: Der alte Anker-Komplex zwischen Ravensbger, Turner- und Rohrteilstraße wird von der Bautra Immobilien GmbH in eine moderne Wohnanlage verwandelt. Die Anker-Gärten sollen 93 großzügige Loft-, Stadtwohnungen und Penthäuser aufnehmen. Im Innenhof haben die Bagger die Gebäude mittlerweile abgerissen – um Platz für einen 3.000 Quadratmeter großen Garten mit Bäumen und Wegen zu schaffen. An Turner- und Rohrteichstraße werden die Dächer geöffnet, um die Penthäuser aufsetzen zu können.

Die denkmalgeschütze Fassade mit der alten Anker-Brücke über die Ravensberger Straße bleibt erhalten und wird saniert. Die Bautra investiert rund 30 Millionen Euro in das Wohnprojekt, das auch sechs Büro- und Ladeneinheiten erhält. Die Wohnungen seien bereits alle verkauft, so Bautra-Inhaber Christoph Buse.

Gleizeitig wird der Investor das Parkhaus Hermannstraße, das auch Stellplätze für die Anker-Gärten bereithält, von Grund auf sanieren. Die Arbeiten haben begonnen, teilte Projektleiter Arne Schulten-Baumer mit. Der Beton sei so angegriffen, dass eine Komplettsanierung nötig sei. Dafür müsse zunächst der Gussasphalt herausgebrochen werden.

Neue Westfälische, 23. September 2014

Zur Navigation springen | Zum Inhalt springen